JamedaJameda
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

Was Sie schon immer über BURNOUT wissen wollten!

Burnout

In der westlichen Welt ist ungefähr einer von 10 Arbeitnehmern von dem sogenannten Burnout-Syndrom betroffen.
Woran liegt das? Sind wir weniger belastbar, können wir weniger bewältigen?.......NEIN!

Die Ursache dafür sind die hohen Anforderungen im Berufsleben und die Vorstellung, auch im Privatleben alles perfekt machen zu müssen. Diese Doppelbelastung führt moderne Menschen an ihre physischen und psychischen Grenzen - mit steigender Tendenz.

Wir wollen in einer glücklichen Beziehung leben, die Kinder gut erziehen, den Umgang mit Freunden pflegen, uns gesellschaftlich und sportlich engagieren, schlank und schön sein, gepflegt und modisch gekleidet, mit dem technischen Fortschritt mithalten können und dazu immer gut gelaunt durchs Leben gehen. Nach Möglichkeit nicht krank werden, keine Schwäche zeigen, nicht versagen.
Ihnen fällt sicher schon beim Durchlesen auf, dass das ein schier aussichtsloses Unterfangen ist.
Viele moderne Menschen sind dadurch überreizt und leiden unter Stress.
Missachten Sie längere Zeit ihre Grenzen, dann ist ihr Akku bald leer und Sie haben (in gut Neudeutsch) ein Burnout-Syndrom. Da es dafür keinen Diagnoseschlüssel gibt, wird Ihr Arzt „Anpassungsstörung“ oder „Akute Belastungsreaktion“ auf den Krankenschein schreiben, je nach Ursache und ob Depressions-oder Angstsymptome vorhanden sind.

Was ist also zu tun?

Besorgen Sie sich einen Terminplaner oder Familienplan. Zeitmangel ist oft ein Zeichen dafür, dass Prioritäten falsch gesetzt werden oder dass unrealistische perfektionistische Vorstellungen bestehen. Fragen Sie sich, was ist mir wirklich wichtig und reichen eventuell auch 80% statt der bisher 110% aus?!
Nehmen Sie Hilfe an, beziehen Sie alle Familienmitglieder, Eltern, Schwiegereltern und Freunde in die Planung mit ein- Sie müssen nicht alles alleine schaffen und gewinnen dadurch Zeit für kleine eigene Aktivitäten.
Entwickeln Sie Eigensinn, behandeln Sie sich selbst liebevoll und sein Sie sich der beste Freund. Das hat nichts mit Egoismus oder Narzissmus zu tun. Nur, wer sich selbst mag und gut zu sich ist, wird auch andere Menschen mögen und gut zu ihnen sein.
Sorgen Sie für guten, ausreichenden Schlaf. Fernseher im Schlafzimmer sind „out“! Offenes Fenster oder gut temperierter Raum sind „in“. Lesen Sie nach Möglichkeit keinen Krimi oder Horror-Roman vor dem Schlafen. Eine Tasse Schlaf- und Nerventee vor dem Zu-Bett-Gehen, eine Entspannungs- oder Schlaf-CD wirken ganz natürlich Wunder.
Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse, welche Entspannungskurse diese anbieten oder bezuschussen. Jeder moderne Mensch, jetzt und in Zukunft, sollte eine Entspannungstechnik können. Beziehen Sie sportliche Aktivitäten in Ihre Wochenplanung ein, Tanken Sie in der Natur auf.
Bieten Sie Ihrem Körper etwas zu Essen, zu trinken an und gönnen sich auch in arbeitsreichen Zeiten kurze Erholungspausen. Danach geht es viel schneller mit vollem Elan weiter.

Sicher gibt es noch viele weitere wirkungsvolle Strategien, doch wenn Sie das genannte berücksichtigen, wird es Ihnen schon viel besser gehen.

Viel Spaß beim Umsetzen wünscht
Ihre Heidemarie Voigt


Hier gelangen Sie in die Artikelübersicht
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

© 2019 Design & Umsetzung durch die Internetagentur »MaGic Webpages«