JamedaJameda
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

Klare Position einnehmen
Warum nimmt mich mein Mann vor seiner Mutter nicht in Schutz?

Probleme mit den Schwiegereltern

Das Verhältnis zu den Schwiegerfamilien ist ein häufiger Streitpunkt in Partnerschaften. Andere Vorstellungen der Eltern z.B. über Kindererziehung, Haushaltsplanung, Umgang mit Geld führen immer wieder zu Konflikten. Den eigenen Eltern gegenüber fällt es vielen Menschen schwer, selbstsicher aufzutreten. Sich aus der emotionalen Abhängigkeit zu befreien und ohne Schuldgefühle NEIN sagen zu können ist schwierig. Durch Bemerkungen wie „Ich hätte meine Eltern nie so behandelt“, werden emanzipierte Frauen und gestandene Männer schwach und gehorchen wie kleine Kinder. Das Problem Schwiegertochter-Schwiegermutter ist so alt wie die Menschheit. Der Ehemann/Partner wünscht sich Harmonie zwischen beiden Frauen. Er hat das Gefühl, zwischen ihnen zu stehen und den Friedensstifter spielen zu müssen. Der einzige Ausweg aus dem Dilemma ist, der Mann muss seine Frau gegen seine Mutter unterstützen. Er teilt seiner Mutter mit, dass er zuerst ein Ehemann und dann ein Sohn ist. Seine Frau und die eigene Familie stehen für ihn an erster Stelle. Das stärkt den Teamgeist in der Beziehung. Diese klare Position ist für die Mutter nicht erfreulich, doch sie wird sich an diese Tatsache gewöhnen. Sie muss lernen, den Sohn loszulassen. Jedes Paar sollte seine eigenen Rituale, Werte, Ziele, Lebensstil entwickeln und darauf bestehen, dass die Eltern das akzeptieren. Es kann anfangs eine Entfernung von den Herkunftsfamilien bedeuten, wenn Sie das Gemeinschaftsgefühl mit Ihrem Partner herstellen. Ein wichtiger Schritt, Ihre Frau an die erste Stelle zu setzen ist, keine verächtlichen Aussagen von Ihrer Mutter gegenüber Ihrer Partnerin zuzulassen.

Ihre Heidemarie Voigt


Hier gelangen Sie in die Artikelübersicht
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

© 2019 Design & Umsetzung durch die Internetagentur »MaGic Webpages«