JamedaJameda
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

Die andere Herangehensweise akzeptieren
Ich habe das Gefühl, immer alles falsch zu machen. Wie kann ich den Erwartungen meiner Frau gerecht werden?

Mann und Frau

Um diese Situation zu klären sollten wir als Erstes über das Wort „Erwartungen“ nachdenken. Im Duden steht dazu: Zustand des Wartens, Spannung, vorausschauende Vermutung, Annahme, Hoffnung.
Ihre Frau hat also bestimmte Vorstellungen, eine vorausschauende Vermutung, eine Annahme, wie Sie nach ihrer Meinung (Frau) die Dinge zu erledigen haben. Sie setzt voraus, weil sie sich lieben und geheiratet haben, wissen Sie schon, wie etwas nach den Vorstellungen Ihrer Frau erledigt werden sollte.
Dies alles sind Fehlannahmen, denn Sie sind kein Hellseher.
In einer Partnerschaft treffen zwei Menschen aufeinander, die eine verschiedene Erziehung genossen haben, die andere Verletzungen erlebten, außerdem haben sich bei Männern und Frauen evolutionär bestimmte Funktions- und Verhaltensweisen verankert. An der Behauptung, Männer sind vom Mars und Frauen von der Venus, ist sehr viel Wahres dran. Deshalb ist eine der Säulen einer Partnerschaft eine gute Kommunikation. Diese sollte unter dem Motto stehen: “Alles, was mein Partner tut, macht er, um mir Gutes zu tun“? Wenn mir etwas weh tut, was er getan hat, wenn er kein Verständnis gezeigt hat, als ich es brauchte, dann nur, weil ich es ihm nicht gesagt habe.
Jeder der Partner sollte seine Wünsche und Bedürfnisse offen äußern, sonst gibt es Missverständnisse und das Ergebnis ist Frustration. Sie entfernen sich emotional voneinander.
Ein weiterer schwieriger Punkt in der oben angesprochenen Situation ist, dass viele Frauen sich nicht darüber freuen, wenn der Mann etwas nach seinen Möglichkeiten erledigt hat. Sie nörgeln an seiner Arbeit herum. Der Mann fühlt sich herabqualifiziert. Wenn das öfter passiert, liegt die Wahrscheinlichkeit bei 100%, dass er sich zurückzieht und gar nichts mehr tut. Ich bitte alle meine Geschlechtsgenossinnen um etwas mehr Toleranz den Männern gegenüber, wenn diese Hausarbeiten erledigt haben.

Ihre Heidemarie Voigt


Hier gelangen Sie in die Artikelübersicht
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

© 2019 Design & Umsetzung durch die Internetagentur »MaGic Webpages«