JamedaJameda
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

Nicht die Nerven verlieren
Ich bin geschockt. Meine Frau hat ein Verhältnis mit unserem Nachbarn. Soll ich mich sofort trennen?

Familie an erste Stelle

Vorsicht, keine übereilten Reaktionen. Falls es möglich ist, quartieren Sie sich ein oder zwei Tage bei Freunden ein, bis sich die erste Wut gelegt hat. Erwarten Sie aber nicht, dass die Freunde Stellung beziehen müssen. Versuchen Sie, sich zu sammeln und stellen Sie nicht gleich die ganze Partnerschaft in Frage. Nach diesen Stunden der Besinnung vereinbaren Sie mit Ihrer Frau eine Aussprache, möglichst an einem neutralen Ort. Sprechen Sie in der Ich-Form, über Ihre Gefühle, Ihr Verletzt sein , Ihre Enttäuschung und das Entsetzen, welches die Entdeckung bei Ihnen ausgelöst hat.

Drücken Sie alles, was Sie bewegt, direkt aus. Vermeiden Sie zynische und abschätzige Bemerkungen. Sprechen Sie darüber, was jeder in der Partnerschaft vermisst hat. Haben Sie sich auseinandergelebt? Versuchen Sie zu verstehen, dass der Seitensprung nicht bedeutet, dass Ihre Frau eine schlechte Partnerin oder Mutter ist. Sollten Sie sich für einen Erhalt der Partnerschaft entscheiden, wofür ich bei einem einmaligen „Ausrutscher“ immer plädiere, liegt viel Arbeit vor Ihnen. Veränderungen werden sich nicht über Nacht ergeben. Das Ereignis hat eine tiefe Wunde hinterlassen. Sie haben eine unbekannte Seite Ihrer Frau entdeckt, das ist schmerzlich und schockierend für Sie. Denken Sie daran, Paarprobleme haben ihren Ursprung immer in persönlichen Problemen. Den Partner können Sie wechseln, die persönlichen Probleme nehmen Sie mit.

Versuchen Sie die Einstellung zu entwickeln, die Vergangenheit und das, was passiert ist, nicht mehr ändern zu können. Suchen Sie sich therapeutische Hilfe, um verstehen zu lernen, warum es passiert ist. Vereinbaren Sie nach diesem Zweier-Gespräch ein Vierer-Gespräch mit den Nachbarn. Um eine Eskalation zu vermeiden ebenfalls an einem ruhigen öffentlichen Ort. Ihre Frau und der Nachbar sollten die Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. Besprechen Sie ebenfalls weitere Schritte des nachbarschaftlichen Zusammenlebens, sowie einen eventuellen Wohnortwechsel. Nach diesen Aussprachen sollten Sie das Thema nicht täglich ansprechen. Richten Sie Ihren Blick auf die Zukunft und sagen Sie Ihrer Frau, wie sie Ihnen helfen kann, das zerstörte Vertrauen wieder herzustellen.

Ihre Heidemarie Voigt


Hier gelangen Sie in die Artikelübersicht
Reden ist Gold - Schweigen ist Silber

© 2019 Design & Umsetzung durch die Internetagentur »MaGic Webpages«